Produkttest – Der blubbernde Hexenkessel

Dank duo schreib & spiel durften wird das Spiel „Der blubbernde Hexenkessel“ von Schmidt Spiele testen. Eine Hexprüfung steht bevor, doch Bibi, die kleine Hexe, hat vor Aufregung alles vergessen, was sie gelernt hat. Die Kinder sollen ihr helfen, die richtigen Zutaten zu finden und diese so schnell wie möglich in den Hexenkessel werfen. Aber Achtung: Wer die falsche Zutat erwischt oder zu lange wartet, bringt den Kessel zum Explodieren!

IMG_20181126_182948_604

Das Spiel besteht aus einem großen 3D-Hexenkessel mit Sound und Bibis Originalstimme. Dazu gibt es einen Löffel aus Pappe sowie die verschiedenen Zutaten auf 32 kleinen Pappkärtchen. Es sind zwei Spielvarianten möglich: das Memospiel „Merk-mich-Hextrank“ und das Aktionsspiel „Husch-husch-Hextrank“. Beide kann man auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden (einfach, mittel, schwer) spielen. Wir haben bisher nur das Memospiel mit einfachem Schwierigkeitsgrad gespielt, weil Oskar erst knapp 2 ½  Jahre ist. Das Spiel wird erst ab 3 Jahren empfohlen, aber er hat es bereits verstanden und es hat ihm total viel Freude bereitet.

Beim Memospiel gibt Bibi eine bestimmte Menge Zutaten an, die man sich merken muss. Bei einfacher Schwierigkeit sind es 3 verschiedene Zutaten in einer bestimmten Menge z. B. 3 Froschschenkel, 1 Spinnennetz und 2 Pilze. Die Zutatenkärtchen liegen dazu auf dem Tisch neben dem Hexenkessel. Wenn das das Spiel beginnt, bekommt ein Spieler den Löffel und sollte damit eine richtige Zutat in den Hexenkessel werfen und die entsprechende Taste am Kesselrand drücken. Dann ist der nächste Spieler mit einer weiteren Zutat dran. Die Reihenfolge der Zutaten ist bei diesem Spiel egal. Aber es ist schon ganz schön schwierig, sich die Zutaten und die entsprechende Menge merken 😀 Hat man alles richtig gemacht, besteht Bibi die Hexprüfung. Wenn nicht, dann „explodiert“ der Hexenkessel und Bibi fällt durch.

Die zweite Spielvariante ist ein cooles Partyspiel. Dazu werden die Zutaten verdeckt im ganzen Raum verteilt. Bibi gibt die benötigte Zutat für einen Zaubertrank an und die Kinder müssen sie so schnell wie möglich finden. Es gibt jede Zutat 4 Mal. Die Kinder müssen sie alle 4 finden, in den Hexenkessel werfen und die entsprechende Taste am Kesselrand drücken. Dann nennt Bibi die nächste Zutat. Es gibt insgesamt 24 Zutaten  (4 Mal 6 verschiedene Zutaten). Bei diesem Spiel kommt es auf Geschwindigkeit an. Je nach Schwierigkeitsgrad hat man unterschiedlich viel Zeit. Das ist sicher sehr lustig und wir werden es beim nächsten Kindergeburtstag ausprobieren.

Insgesamt ist „Der blubbernde Hexenkessel“ ein cooles, interaktives und sehr gut verarbeitetes Spiel. Es ist schnell einsatzbereit, kurzweilig und macht richtig viel Spaß. Es fördert die Merkfähigkeit und Konzentration. Klare Empfehlung für Kinder bis etwa 8 Jahre, obwohl auch wir Erwachsene sehr viel Spaß hatten 😉

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Produkttest – Der blubbernde Hexenkessel“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s